Mitesser Entfernen Schnell

Nahezu jeder hat schon einmal oder auch mehrmals in seinem Leben Bekanntschaft mit den äußerst unschönen und unbeliebten Mitessern gemacht. Worum es sich dabei jedoch überhaupt handelt und wie man diese unbeliebten und nervigen schwarzen Punkte ganz einfach und ohne Probleme entfernen kann, wird hier genau erläutert und dargestellt.

Was sind Mitesser überhaupt?

Wenn von diesen unbeliebten und optisch nicht sehr schönen Punkten, welche sich auf der Haut bilden die Rede ist, dann kann man auch von sogenannten Komedonen sprechen. Bei diesen handelt es sich um eine spezielle und besondere Form der Akne, welche nahezu jeden Menschen trifft und mit welcher jeder Mensch schon mindestens einmal in seinem Leben Bekanntschaft gemacht hat.

Besonders gerne taucht diese nervige Form der Akne an der sogenannten T Zone des Gesichtes auf. Diese betrifft vor allem die Stellen, welche dem Gegenüber besonders gut und direkt ins Auge fallen. Gemeint sind damit die Nase, die Stirn und auch das Kinn.

Wie entsteht diese Form der Akne?

Diese nervige und äußerst häufig auftretende Form der Akne entsteht dadurch, wenn die Haut über den Tag hinweg zu viel an Talg produziert. Dieser Talg sorgt, wenn dieser im Überschuss vorhanden ist, dafür, dass die Poren verschließen. Diese verschlossenen Poren sind dann das Resultat und sorgen für eine optische Störung in dem Gesamtbild des Gesichtes des Betroffenen.

Wann treten diese Pickel auf?

Diese unschönen und nervigen Pickel sind oft in den Zusammenhang mit Hormonen zu setzen und treten deshalb auch sehr oft dann auf, wenn man in die Pubertät kommt oder, wenn eine Frau ihre Tage hat oder auch die Pille nimmt.

Der Unterschied

Es gibt nicht nur eine Art der Pickel, sondern man muss zwischen den weißen und den schwarzen Pickeln unterscheiden, um diese jeweils richtig behandeln und entfernen zu können.

Handelt es sich bei dem Pickel um einen weißen Pickel, dann sollte man, wenn dieser noch nicht angefangen hat zu eitern, nichts weiter gegen diesen unternehmen, auch wenn dieser nicht besonders schön anzusehen ist.

Den schwarzen Pickeln kann man jedoch sehr gut zu Leibe rücken, wobei man, wenn man Mitesser entfernen möchte, dran bleiben und die Mitesserentferner regelmäßig anwenden muss. Nur so kann man den unschönen und hartnäckigen schwarzen Pickeln zu Leibe rücken.

Mitesser entfernen

Möchte man Mitesser entfernen, dann kann man auf der einen Seite zu vielen tollen Produkten greifen, welche es auf dem Markt zu kaufen gibt und auf der anderen Seite Hausmittel benutzen, welche ebenfalls dafür Sorge tragen, dass diese unschönen Punkte auf der Haut verschwinden.

Nicht ausdrücken!

Obwohl viele Menschen dies immer noch tun und diese Methode sehr weit verbreitet ist, sollte man tunlichst davon absehen die Pickel auszudrücken.
Denn, wenn man diese ausdrückt, sorgt dies dafür, dass sich auf der Haut, an der betroffenen Stelle eine offene Stelle bildet. Diese ermöglicht es Bakterien ganz einfach und unkompliziert in diese Stelle zu dringen und sich an dieser anzusiedeln.

Dies kann dann im schlimmsten Fall dazu führen, dass sich eine Entzündung oder auch Narben an der betroffenen Stelle bilden.

Waschgels

Ein guter und effektiver Mitesser Entferner ist ein antibakterielles Waschgel, welches für die Anwendung im Gesicht konzipiert und hergestellt wird.
Mit der Rezeptur eines solchen Waschgels kann man ganz einfach die verstopften Poren reinigen und somit diese Pickel entfernen.

Die Poren öffnen

Möchte man besonders gute und vor allem schnell sichtbare Ergebnisse erlangen, dann sollte man, bevor man das Waschgel oder eine der anderen folgenden Methoden anwendet, dafür sorgen, dass die Poren offen sind. So kann man die Poren besser reinigen und die lästige Akne somit entfernen. Öffnen kann man die Poren ganz einfach, indem man vor der Reinigung heiß duscht oder ein Dampfbad macht.

Dies Methode ist vor allem dann ratsam und äußerst empfehlenswert, wenn man Mitesser Nase loswerden möchte.

Ein weiterer Vorteil, wenn man die Poren durch diese Methode öffnet, bevor man diese reinigt ist, dass man zukünftigen Hautunreinheiten bereits den Kampf ansagt und diese verhindert.

Vorsicht mit Peelings!

Es ist immer besser auf ein Dampfbad oder eine heiße Dusche zurückgreifen, um Mitesser entfernen zu können. Denn, zwar sorgt ein Peeling dafür, dass die Poren geöffnet werden, doch bei einigen Hauttypen, welche sehr empfindlich und reizbar sind, kann diese, im Gegensatz zu einem Dampfbad oder einer heißen Dusche äußerst aggressiven Methode, zu starken Rötungen und auch Irritationen der Haut führen.

Die oszillierende Bürste

Ein weiterer Mitesser Entferner, auf welchen man zurückgreifen kann, ist eine sogenannte und besondere oszillierende Bürste. Diese wird über die Schallfrequenz bedient und bewegt, welche in diesem Fall sehr hoch ist und dafür sorgt, dass die Haut nicht strapaziert, gleichzeitig jedoch gründlich gereinigt wird.

Die Mitesser Maske

Eine andere Methode die Mitesser entfernen zu können, ist eine sogenannte und relativ neue Mitesser Maske, welche ein wahres Wunder auf dem Markt der Mitesserentferner ist.

Auch unter dem Namen der „Blackhead“-Masken bekannt, sorgt eine Mitesser Maske dafür, dass die unschönen schwarzen Punkte an der Mitesser Maske kleben bleiben, wenn man diese von dem Gesicht abzieht und man somit sofort ein reines Gesicht bekommt.

Mitesser Nase

Besonders gerne und auch äußerst häufig tauchen die Mitesser mitten auf der Nase auf. Aus diesem Grund stellen sich viele Betroffene berechtigter Weise die Frage “Was hilft gegen Pickel auf der Nase?”

Zunächst einmal besteht Ursache darin, dass die Mitesser Nase so gerne auf der Nase auftauchen darin, dass die Haut über dem Knochen der Nase sehr dünn ist, im Vergleich zu den anderen Partien des Gesichts. Diese Tatsache führt dazu, dass die Unreinheiten unter der Haut sehr einfach und schnell nach oben drücken und somit Mitesser Nase entstehen. Um diese Mitesser gut entfernen zu können, kann man auf spezielle Nasenstripes zurückgreifen
Diese werden wie Pflaster auf die Nase geklebt und dann, sobald diese getrocknet sind, wieder von der Nase gezogen werden. Die Mitesser bleiben an dem Pflaster kleben und werden somit gut entfernt.

Natürliche Mitesserentferner

Wer sich die Frage stellt “Was hilft gegen Pickel?” und gerne auf natürliche Hausmittel zurückgreifen möchte, der kann sich seine Mitesser Entferner in der Küche suchen und anwenden. Mit einem Teelöffel Salz einem halben Teelöffel frischen Zitronensaft und einem Teelöffel warmen Wasser, kann man sich eine Maske mixen, diese dann mit einem. Waschlappen an den betroffenen Stellen für mindestens fünf Minuten einmassieren und dann nach weiteren fünf Minuten der Einwirkzeit wieder abwaschen.

Wenn man dies ein bis zwei Mal in der Woche macht, kann man die Poren öffnen und das Salz kann dann in diese eindringen und reinigen. Auch Teebaumöl und Honig, gelten beide als gute Mitesserentferner, da diese eine entzündungshemmende Wirkung haben und zudem als wundheilend gelten.
Doch auch Zahnpasta sorgt dafür, dass die Pickel austrocknen, indem diese diesen das Fett entzieht. Mischt man Backpulver mit Wasser zu einer Maske oder benutzt eine zerkleinert Tablette Aspirin, kann man seine Haut ebenfalls von den kleinen schwarzen Punkten befreien.

Als wahre Wunderwaffe und wahrer Mitesser Entferner gilt Wasabi.
Dieser muss mit der Hilfe eines Wattestäbchens auf die entsprechenden Stellen aufgetragen und dann für rund zwei Minuten einwirken lassen werden.
Danach wäscht man das Gesicht mit lauwarmen Wasser ab und schon hat man den Pickeln den Kampf angesagt.

Fazit

Wenn man sich also die Frage stellt “Was hilft gegen Pickel?” Gibt es eine jede Mengen Methoden und Mitteln, welche man anwenden kann. Das Angebot ist dabei so groß, dass man die freie Wahl hat. Nur auf das Ausrücken der Pickel sollte man auf jeden Fall und unter allen Umständen verzichten.